schuhe new balance 580 Dieses Buch öffnet unsere abgestumpft Augen vor der Tatsache, dass Gott nicht eine ferne, abstrakte Theorie, sondern eine nahe, Live-Präsenz, die uns umgeben, und auf uns wartet, um uns ihm öffnen. Wir haben Gott reduziert mit einem faden Theorie, die in keinem Verhältnis zu uns hat. Menschen, vor allem die jungen, suchen Gott, sondern werden durch die Gott in den Augen von Menschen, die sich religiös nennen vorgestellt desillusioniert. Gott ist nicht abstrakt, es wir ihn so erscheinen.

Der reguläre Lehre, die Welt denkt in ist vollständig wahr an sich, sondern der sehr wenig Gebrauch, wenn wir nicht helfen, ist es wirklich unser eigenes geworden in Gefühl und Leben, im Glauben und Begeisterung zusammen mit unserer direkten Erfahrung. Die Kommunikation Individuen Glauben und Glauben entspringt aus dem, was wir fühlen. Wenn unser Ausdruck kalt ist, sind wir eigentlich besagt, dass unser Gefühl ist minimal. Wenn das klingt wie bei uns der Fall, dann waren anfällig für präsentiert das Christentum als etwas eintönig und redundante anstelle der "Beste daran", die es wirklich ist. Das Evangelium ist "Good News", und so, wenn es nichts Neues, es ist nichts. Das Evangelium soll vor allem sein, eine gute Nachricht für uns zur Unterstützung, wenn es hat sich zu Gute Nachrichten für die Menschen, werden wir es gemeinsam als beste Teil über es anderen.

Der Schriftsteller diagnostiziert die Erklärung für all diese Malaise als Mangel an Kontakt: Verlust in der Nähe, der Erfahrung, der Gegenwart. Wir wissen nur vom Hörensagen. schuhe new balance 990 Wir reden nur von Speicher. Wir zitieren die Sache, die von denen, die neben endete es zitiert zitiert wurde. Wir am Ende mit nur Tradition in unserem Schoß übergeben. Es betrifft uns kaum. Je weiter entfernt waren in den ursprünglichen Tatsachen mehr wir sprechen, und je weniger wir fühlen. Wir wachsen beredter sogar als wir weniger zu vermitteln. Deshalb können wir uns aus den Augen zu verlieren.

Frühere Christen wurden in Brand mit Hilfe der Gotteserfahrung. Der Empfang des Heiligen Geistes wäre ein greifbarer gewesen sein, Zittern, Transformieren und unvergessliches Erlebnis. Ihre Erfahrung wurde aufgrund ihres Glaubens gekrönt. Das Zeugnis und Leben anderer zog ihre Aufmerksamkeit, sondern die ihren Glauben nicht zu definieren. Ihr Wissen war der Fokus dieser christlichen Lebens. Für Menschen, als nächstes in der Geist ist wirklich so eine abstrakte Wahrheit unseres Seins Kinder Gottes. Everthing bleibt steigen für uns alle.

Lehren der Kirche sind, um in Bezug hört und mit Gleichgültigkeit ignoriert. Das Evangelium ist weit davon entfernt, eine praktische Verhaltensregel für Personen oder Institutionen. Wir können sagen, das Evangelium in der ganzen Welt gepredigt worden; aber wir können nicht sagen, dass es geworden ist, akzeptiert, eine geringere Menge an implementiert. Jesus ist allgemein bekannt und in ihrer Person verehrt, aber ist einfach nicht in der Lehre folgen.

Mcdougal geltend, dass Einzelpersonen nicht auf der Verbindung mit Gott entwickelt, weil es wirklich nicht erwarten. Sie selbst, seine materiellen und sinnvolle Präsenz darf nicht geöffnet werden, weil wir glauben, dass es nicht für viele Menschen. Wir haben keine außerordentlichen Gaben empfangen im Gebet, gerade weil wir nennen sie außergewöhnliche und das Wort an erster Stelle platziert uns, die gewöhnlichen Christen sind, über Ihre Umfang dessen, was wir als außerordentliche Gnaden. Und wir Gott nicht das Gefühl, in ihrer Liebe mit seinen fantastischen Präsenz, da wurden gelehrt, dass, Mess nur für Mystiker, anstatt für uns alle, die unwürdig solche Privilegien sind. Wir haben nicht den Heiligen Geist in fester Gnaden und Gaben sichtbar, weil wir davon ausgehen, dass für uns ist es nur, um ihn durch den Glauben und die Dunkelheit in der Taufe und die Sakramente zu empfangen. Wir übernehmen keine Flügel, weil wir glauben, wir haben keine Flügel. Und dass wir auf unserem Weg trotten Fußgänger Mode auf der staubigen Straße fortzusetzen.

Der Autor drückt seine Hoffnung, schuhe new balance sale die die Kirche ihre ursprüngliche und traditionelle Berufung zum Pflege wiederzuerlangen, erwarten und zu erleichtern, in dem Sie und direkte Verbindung mit Gott für all die Christen. Wenn sie es nicht tut, sieht er einen Rückgang der Glaubwürdigkeit, Nähe und Relevanz. Was es überhaupt geht aus dem Buch ist klar und relevant. Mcdougal scheint haben die phänomenologische Sicht bekommen werden. Er richtet sich an eine Position, die er um sich herum sieht. Die pastorale Oberton auf dem Buch ist im gesamten manifest. Die verwendete Sprache ist einfach und unkompliziert. Die Kürze über die Kapitel hilft konzentrieren die Nachricht und vereinfachen Nachlese es aus. Es stellt sich Introspektion und fordert uns auf, den Übergang von der Second-Hand aus erster Hand den Glauben zu produzieren. Wir können uns nicht leisten, auf leben ein christliches Leben, die ohne persönliche Erfahrung ist, für unsere Erfahrung könnte die Methode, unsere Verkündigung zu erhalten gehen.